Materialien

Bei Holzwintergärten arbeiten wir bevorzugt mit Konstruktionen in Elementbauweise. Dabei werden die Dachlasten über gekoppelte Elementstützen mit zierlichen Ansichten zum Fundament abgeleitet. Damit sind wir in der Lage, jede technisch mögliche Gestaltung individuell auszuführen.

Wir verwenden für unsere Holzwintergärten überwiegend ausgesuchte nordische Nadelhölzer wie Hemlock oder Oregon Pine. Alle maßhaltigen Hölzer sind mehrfach mit Melaninharzleim schichtverleimt, sodass ein späteres "Arbeiten" der Hölzer ausgeschlossen ist. Großen Wert legen wir auf zierliche Profilquerschnitte und schmale Dachsparren. Alle Querschnitte werden für jeden Bau statisch gerechnet, um die Standsicherheit nachzuweisen. Belüftete Glasfälze und angefaste Glasleisten mit verdeckter Klammerung sind für uns selbstverständlich.

Die Dächer der Wintergärten werden von oben generell mit Verglasungssystemen aus Aluminiumprofilen abgedichtet, sodass sie keiner Pflege bedürfen.

Kunden, die keine lotrechten Holzoberflächen im Außenbereich nachbehandeln wollen, bieten wir pflegefreie Wintergartenfassaden mit Kombinationen aus Holz und Aluminium oder Holz und Kunststoff an.

Bei der modernen Holz-Aluminium-Bauweise wird die tragende Holzkonstruktion im Verbundsystem von außen mit Aluminiumprofilen in jedem gewünschten RAL-Farbton geschützt. Diese Bauweise vereint in optimaler Weise die guten thermischen und klimatischen Eigenschaften des Holzes mit der Pflegefreiheit und Wetterbeständigkeit des Aluminiums. Das sichtbare Holz im Innenraum muss, da keiner Bewitterung ausgesetzt, nicht oder nur in vieljährigen Abständen gestrichen werden.

Gleiches gilt für Wintergärten mit Tragkonstruktionen aus Holz und Seitenelementen aus bewährten deutschen Kunststoffprofilen. Kunststoffelemente sind heutzutage recyclingfähig, bieten eine überlegene Energiebilanz im Herstellungsprozeß und zudem noch Preisvorteile. Auch bei dieser Kombination werden die Leimholzstützen und -riegel des Tragwerks außen mit Aluminiumprofilen abgedeckt, sodass der Wintergarten komplett pflegefrei ist.

Grundsätzlich ist unserer Auffassung nach Holz als Tragwerk und Dämmebene sowie als Ansicht im Innenraum anderen Materialien wie Stahl oder Aluminium aufgrund seines besseren Anpassungsvermögens an extreme Klimaschwankungen, seiner Wasserdampfdiffusionsfähigkeit, seiner unerreicht guten Wärmedämmeigenschaften und seines hohen Wohnwertes ("warme" Ausstrahlung) für den Wintergartenbau in jedem Fall vorzuziehen.

Alle Holzbauteile werden von uns mit vierfacher Oberflächenbeschichtung ausgeliefert. Die Beschichtung erfolgt mit leicht zu verarbeitenden Lasuren oder Lacken auf Wasserbasis, sodass ein umweltfreundlicher Holzschutz gewährleistet ist.

SonnenBau | Buchholz 7 | 27374 Visselhövede | Telefon 04262/9568865