Innenraum

Zur Be- und Entlüftung bieten wir ein variables System aus Frischluftzuführung und Abluftabführung unter Ausnutzung der thermischen Gegebenheiten an. Während die Zuluft unterflur durch eine Aussparung im Fundament oder über Zuluftgeräte im Elementsockel zugeführt wird, kann die Entlüftung über Kippfenster oder mit Unterstützung von - besonders leisen - Radialventilatoren erfolgen. In diesem Fall kann mittels thermo- und hydrostatgeregelter elektronischer Steuerung eine optimale Zwangsbelüftung auch im Falle längerer Abwesenheit der Bewohner gewährleistet werden.

Das Klima im Wintergarten (Temperatur, Luftfeuchtigkeit) ist häufig gekennzeichnet von starken Schwankungen. Zur Regulierung kann ein vielfach bewährtes Hypokaustensystem dienen. Dabei wird das Raumluftvolumen des Wintergartens gemächlich und mit geringem Energieeinsatz (ca. 25 W/h) durch einen im Erdreich unter dem Fußboden verlegten Steinspeicher geleitet. Tagsüber erwärmen sich die Steine und nehmen Feuchtigkeit auf, die Raumluft wird entsprechend gekühlt und getrocknet. Abends und nachts gibt der Speicher Wärme und Feuchtigkeit wieder an den Wintergarten ab. Bei Frost wirkt der Speicher zusätzlich als Erdwärmetauscher: Die unter den Steinen stets vorhandene Erdwärme von ca. 10° C hält den Speicher so warm, daß der Wintergarten auch ohne Beheizung frostfrei bleibt. Diese Funktion kann allerdings nur bei unbeheizten Wintergärten genutzt werden, da die Erdwärme bei Wohnraumtemperatur von z.B. 20° als Kühlung empfunden wird. Der Klimaspeicher amortisiert sich daher nur bei sogenannten Kalthäusern und hat bei den heute üblichen ganzjährig nutzbaren Wohnwintergärten an Bedeutung verloren.

Zur Beschattung der Glasflächen bieten wir Lösungen von einfachen manuell zu bedienenden Innenbeschattungen mit Stoffbahnen oder Faltstores über Jalousien (auch zwischen den Einzelscheiben der Isoliergläser) bis hin zur motorgetriebenen Außenbeschattung mit thermostatgesteuerter Sonnen-Wind-Regen-Automatik an. Langjährige Erfahrungen zeigen, daß Außenbeschattungen wegen ihrer größeren Wirksamkeit den Innenbeschattungen vorzuziehen sind. Darüberhinaus ist die Dachbeschattung im Hinblick auf die Verhinderung von sommerlicher Überhitzung höher zu bewerten als eine - auch aufwendige - Belüftung.

SonnenBau | Buchholz 7 | 27374 Visselhövede | Telefon 04262/9568865